Die Rennklassen – C5 Side-Car

Hallo Seifenkistenfreunde,wie schon im vorigen Artikel dieser Reihe, möchte ich Euch die Seifenkistenklassen nach dem Reglement der FISD näher bringen. Hier also der 2. Artikel …

Klasse C5 Side-Car :

Ein Side-Car ist ähnlich einem Motorrad mit Seitenwagen. Es wird von 2 Piloten gesteuert. Es besitzt 3 Räder und eine Plattform (Seitenwagen) auf der der 2. Pilot platz findet. Die Lenkung ist ebenfalls ähnlich eines Motorrads oder Fahrrad. Die maximale länge ist mit 2500 mm und die Breite mit 1200mm limitiert. Die Räder dürfen 500mm Durchmesser haben. Die Bremsen müssen auf mindestens 2 Räder wirken. Auch gefederte Konstruktionen sind erlaubt.

Maximales Gesamtgewicht und Alter :

  • C5 Leergewicht des Side-Car ohne Piloten : 100 kg
  • Alter 16-99 Jahre

Das interessante am Side-Car ist, das beide Piloten eigentlich auf dem Fahrzeug liegen. Der 2. Pilot kann durch Gewichtsverlagerung die Kurvenfahrt extrem beschleunigen. Das sieht nicht nur spektakulär aus, sondern verhilft den Fahrzeugen zu hohen Kurvengeschwindigkeiten. Hier müssen die Piloten sehr gut aufeinander abgestimmt sein. Die Bekleidung der Piloten ist extrem wichtig. Es sind Motorradbekleidung (Overall) mit entsprechenden Schutzeinrichtungen wie Ellbogen- und Knieschützer vorgeschrieben. Um den Piloten halt zu geben müssen Haltegriffe auf dem Fahrzeug installiert sein. Wir freuen uns immer wenn wir Sid-Cars bei unserer Rennveranstaltung begrüssen dürfen, denn diese sind absolute „Eye-Catcher“ !

 

Das genaue Reglement kann auf der Web-Seite der FISD oder auf Speed-Down-Deutschland eingesehen werden.

 

Keep On Racing , VG Chris

About the author: chwenske

2. Vorsitzender Seifenkistenfreunde Buggingen e.V.